t
                                 Präventionsberatung und Genesungsbegleitung psychischer Erkrankungen im Betrieb

Belastungsfaktoren in Unternehmen

Man kann nicht behaupten, dass das psychische Belastungen am Arbeitsplatz und deren Auswirkungen in Unternehmen kleingeredet werden. Sie werden häufig gar nicht beredet, eher ausgeblendet und umgangen. Doch Belastungen wachsen bekanntlich, wenn man sie nicht anspricht.
Die Frage ist: Woher kommt die – wachsende – psychische Belastung im Berufsleben?
Hier nur einige Stichworte:

  • Leistungsverdichtung, Zeitdruck
  • Ständige Erreichbarkeit, Flexibilität und Mobilität
  • Schichtarbeit
  • Hohe Verantwortung, Überforderung
  • Betriebsklima, soziale Konflikte, Mobbing
  • Mangelnde Führungskompetenz
  • Private psychische Belastungen, die in die Arbeitswelt ausstrahlen

Die Verantwortlichen in Unternehmen sind im Umgang mit psychisch gefährdeten bzw. psychisch kranken Mitarbeitern und Kollegen häufig überfordert. Sie erkennen psychische Auffälligkeiten nicht rechtzeitig. Es gibt kaum Präventiv-Beratung, kaum betriebliches Eingliederungsmanagement für psychisch erkrankte Mitarbeiter und nur selten eine Zusammenarbeit zwischen dem betrieblichen Gesundheitsmanagement und der externen psychiatrischen Versorgung.

Die Folgen sind offensichtlich:
Aus psychisch gefährdeten Mitarbeitern werden tatsächliche Krankheitsfälle, aus Rückkehrern werden Rückfällige. Die AU-Tage nehmen zu, die Frühverrentungsquote steigt und die Unternehmen verlieren gut ausgebildete Mitarbeiter und Know-how.
Doch dort, wo die Auswirkungen sichtbar werden, kann man sie auch beheben: Im Unternehmen. Das ist der Ansatz der betrieblichen ErfahrungsexpertInnen.